Förderprogramm für privaten Klimaschutz geht in die 2. Runde!

Lastenfahrräder, E-Ladestationen, Stromspeicher, Photovoltaik-Balkonanlagen, Solarthermie-Anlagen, nichtfossile Heizungsanlagen und Regenwasserzisternen

Sonnige Aussichten für alle, die sich für den Klimaschutz engagieren: Das beliebte Förderprogramm wird fortgesetzt

Dieses Förderprogramm betrifft die nachhaltige Beschaffung und Vergabe nur indirekt, ist aber eine Meldung wert. Geben Sie die Information gerne weiter und fördern Sie Klimaschutz und Nachhaltigkeit in Ihrer Kommune!

Das erfolgreiche Förderprogramm "Klimaschutz für Bürgerinnen und Bürger" des Landes Schleswig-Holstein wird fortgesetzt. Das hat Umweltminister Jan Philipp Albrecht heute in Kiel angekündigt. Ab sofort können wieder Anträge gestellt werden. Mit großem Erfolg war das Programm im Juni 2020 gestartet. Weil jedoch die Fördersumme von 1,6 Millionen Euro schon nach wenigen Monaten nahezu ausgeschöpft war, ist das Programm nun um eine Million Euro aufgestockt worden. Im ersten Förderzeitraum von Juni bis August 2020 sind bereits knapp 1,4 Millionen Euro in private Investitionen in den Klimaschutz geflossen; mehr als 2150 Antragsteller in Schleswig-Holstein haben bislang davon profitiert. Nun steht Fördergeld in Höhe von 1,2 Millionen Euro zur Verfügung.