Mobilitätskongress Schleswig-Holstein

Klar machen zur Verkehrswende im echten Norden!

Von Elektromobilität und Mobilitätsmanagement über Radverkehrsinfrastruktur und ÖPNV bis hinzu Sharing-Modellen, Autonomen Fahren und Mobilitätsverhalten im Allgemeinen.

Wann? 27.02.2020, 10 - 17.15 Uhr

Wo? NORDAKADEMIE Elmshorn

Weitere Informationen und Anmeldung? https://verkehrswende-sh.de/ 

Der erste Mobilitätskongress SH hat sich auf die Fahnen geschrieben, engagierte und interessierte Akteure aus ganz Schleswig-Holstein zu vernetzen: In verschiedenen Formaten, von Vorträgen und Workshops über Speed-Dating bis hin zu einem Markt der Möglichkeiten, können Sie sich über Strategien und Pionierprojekte zur Verkehrswende austauschen, um so miteinander und voneinander zu lernen.

Dabei reicht das Themenspektrum von Elektromobilität und Mobilitätsmanagement über Radverkehrsinfrastruktur und ÖPNV bis hin zu Sharing-Modellen, Autonomen Fahren und Mobilitätsverhalten im Allgemeinen.

Der eintägige Kongress behandelt die Themen Mobilität und Verkehrswende in einer breiten Vielfalt: Vom Carsharing bis zum Radschnellweg, vom schulischen Mobilitätsmanagement bis zu kommunalen Fördermitteln. Unter der Fragestellung „Wie können wir einen Beitrag zu einer klimafreundlichen Verkehrswende in Schleswig-Holstein leisten“ stellen Referent*innen aus der Praxis gute Beispiele vor, die sich in fast jeder Kommune initiieren und umsetzen lassen.

Nach dem Eröffnungsplenum werden am Vormittag und am Nachmittag jeweils bis zu zehn Themen parallel in verschiedenen Formaten (Plenumsvortrag, Workshop, Vortragsblock) angeboten, aus denen Sie sich je ein Format aussuchen können. Durch das Speed-Dating und den Markt der Möglichkeiten haben alle die Chance, zusätzliche Einblicke in weitere Themen und Praxisbeispiele zu bekommen und viele Akteure direkt kennenzulernen. Der Kongress endet mit einer Podiumsdiskussion, an der unter anderem der Schirmherr, Minister Buchholz, teilnehmen wird.

Hinweis: Aufgrund der durch die Entwicklungen um Covid-19 bedingten Verschiebung des Kongresses beschränkt sich das Programm derzeit auf die Darstellung der geplanten Themen.
Sobald uns die vorgesehenen Referent*innen zu einem geplanten Ersatztermin zusagen können, werden diese hier wieder entsprechend abgebildet.